Home. Horst Zuse - Home. Vorträge. Konrad Zuse. Fotos für Verlage .... Zuse-Broschüre. Zuse-Objekte zum Verkauf. Zuse-Kunstdrucke. Zuses-Rechner. Pioniere. Zuse KG. Z3-Detail. Museen - Zuse. Konrad-Zuse-Gesell.. Zuseaner. Frühe Computer. Foto-Scout-Zuse. Binärzähler. Ehemaligen-Treffen. Neuigkeiten. Nostalgisches. Bücher-informatik. Glossar. Häufig gestellte Frage. Impressum + Kontakt. Professor Dr.-Ing. habil.
Horst Zuse®
Homepage von Horst Zuse

www.zuse.de

Zuse KG


Die Zuse KG wurde 1949 in Neukirchen Kreis Hünfeld von Konrad Zuse zusammen mit Harro Stucken und Alfred Eckhard gegründet. Erste Tätigkeit der Firma war die Instandsetzung der Zuse Z4 und deren Verkauf an die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich; damit war die Z4 der erste kommerziell gehandelte Computer.


Mit der 1956 auf die Z4 folgenden Zuse Z11 begann die Serienfertigung von Computer bei der Zuse KG. Ein Jahr später (1957) wurde der Firmensitz nach Bad Hersfeld verlegt, wo die Firma Zuse die Gebäude einer ehemaligen Textilfabrik bezog.


1958 wurde die Z22 vorgestellt und ein Jahr später folgte mit der Zuse Z23 der erste Computer der Firma Zuse auf Basis von Transistoren.


1964 wurde die Zuse KG komplett von Brown, Boveri & Cie (BBC) übernommen. 1967 übernahm die Siemens AG 70% der Anteile an der Zuse KG von Brown, Boveri & Cie und zwei Jahre später die verbleibenden 30%.


Von 1949 bis 1969 stellte die Zuse KG 251 Rechner im Wert von 102 Millionen DM her.


Die Zuse KG ist die erste Computerfirma weltweit, die kommerzielle Computer produzierte.

Mehr spannende Informationen zur Zuse KG finden Sie auf der Zuse DVD.


Werbung der Zuse KG


Zuse KG in Neukirchen Kreis Hünfeld (1949).
Produktionspalette der Zuse KG um 1964.
Zuse KG am Frankfurter Flughafen (1958).
Die „Mädels“ der Zuse KG (1960).
Logos der Zuse KG

Sehen Sie hier die Entwicklung des Zuse-Logos.