Home. Horst Zuse - Home. Vorträge. Konrad Zuse. Fotos für Verlage .... Zuse-Broschüre. Zuse-Objekte zum Verkauf. Zuse-Kunstdrucke. Zuses-Rechner. Pioniere. Zuse KG. Z3-Detail. Museen - Zuse. Konrad-Zuse-Gesell.. Zuseaner. Frühe Computer. Foto-Scout-Zuse. Binärzähler. Ehemaligen-Treffen. Neuigkeiten. Nostalgisches. Bücher-informatik. Glossar. Häufig gestellte Frage. Impressum + Kontakt. Professor Dr.-Ing. habil.
Horst Zuse®
Homepage von Horst Zuse

www.zuse.de

Z5


55 Jahre Z5


Der Rechner Z5 war ein Großauftrag der Leitz AG in Wetzlar aus dem Jahr 1950. Konrad Zuse entwickelte diesen Rechner aus Relais, da die Röhrentechnik um das Jahr mit mehr als 50 Prozent Ausfallzeit zu unzuverlässig war.


Die Z5 arbeitete nach den gleichen Grundsätzen wie die Z4, jedoch mit 6-facher Geschwindigkeit und mit mehreren Lochstreifenabtastern zur mit bedingten Sprungbefehlen gesteuerten Eingabe von Unterprogrammschleifen.


Mehr informationen finden Sie hier (Zuse-DVD)


Mehr Informationen finden Sie auch in der Zuse Broschüre



Name des Rechners

Z5

Technik

Ca. 1500 Relais Rechenwerk, mehr als 700 Relais Speicherwerk


Taktfrequenz

Ca. 40 Hertz

Rechenwerk

Gleitkommarechenwerk, 36 Bit Wortlänge, 25-50 Operationen pro Sekunde, bedingter Sprungbefehl


Mittlere Rechengeschwindigkeit

Addition 0.1 Sek.; Multipl. 0,40 Sek. Div.: 0,75 Sek.


Eingabe

Dezimaltastatur oder Lochstreifen, Fünf Unterprogrammschleifen


Ausgabe

Schreibmaschine, Lochstreifen


Wortlänge

36 Bit, Gleitkomma, 1 Bit Vorzeichen, 7 Bit Exponent, 28 Bit Mantisse


Anzahl Relais

Ca. 2200

Anzahl Schrittschalter

Ca. 20

Speicheraufbau

720 Relais, 36 Bit Wortlänge

Leistungsaufnahme

Ca. 6000W

Gewicht

Ca. 2000 KG

Einsatzgebiet

Firma Leitz, Wetzlar. Berechnung von optischen Linsensystemen


Anzahl verkaufter Rechner

1

Preis in Euro

300.000 DM

Historische Bedeutung

Erster  kommerziell neu gebauter Großrechner in Deutschland.

Kommentare

Die Z5 war ähnlich zur Z4, aber 6 mal schneller. Die Z5 war eine Spezialanfertigung, durch moderne Relaistechnik sehr zuverlässig. Auslieferung 1953 an die Firma Leitz

Zu finden in Museen

Zuse-Maschinen in Museen

Links


Weiter zur Z11...

Konrad Zuse an der Z5 (1953). Links das Zuse-Team, welches die Z5 baute mit der Feier anläßlich der Auslieferung der Z5 an die Leitz GMBH in Wetzlar.
Herr Lotz (rechts) hat an der Z5 mitgebaut und hat am 4. Zuseaner-Treffen teilgenommen.
Z11.
55 Jahre Z5

Im Juli 1953 wurde die Maschine Z5 an die Firma Leitz in Wetzlar ausgeliefert.. Die Z5 war der erste Großrechner, der in Deutschland gebaut wurde. Rechts sehen Sie die Verabschiedung der Z5 in Neukirchen Kreis Hünfeld.